Diese Website verwendet Session-Cookies, um die Funktionalität der Website zu gewährleisten. Diese sind für die Nutzung der Website notwendig. Weitere Cookies werden nicht eingesetzt. Sie akzeptieren unsere Cookies, wenn sie fortfahren, diese Website zu nutzen. Ausführliche Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Hinweis schließen

Nächste Sonntagsöffnung am 24. Oktober 2021

Noch bis Ende Oktober ist die Synagoge Ansbach an jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat zur Besichtigung geöffnet. Die letzte Sonntagsöffnung in diesem Jahr findet statt am:

Sonntag, 24. Oktober 2021 von 15 bis 17 Uhr

Der Unkostenbeitrag beträgt 1 EUR. Es besteht Maskenpflicht im Inenraum (medizinische oder FFP2-Maske). Zutritt ist nur nach der bekannten 3G-Regel möglich! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

zum Terminkalender

Sonntagsöffnungen 2021

Nach dem Abebben der Corona-Pandemie ist die Synagoge Ansbach seit Juni 2021 wieder zur Besichtigung geöffnet. Der Synagogenkomplex kann bis einschleßlich Oktober an jedem zweiten und vierten Sonntag im Monat von 15 bis 17 Uhr besichtigt werden. Der Unkostenbeitrag beträgt 1 EUR. Es besteht Maskenpflicht im Inenraum. Aktuell gilt zudem die 3G-Regel für Innenräume. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mikwe und Infozentrum müssen aus Platzgründen leider noch geschlossen bleiben, da dort der Corona-Abstand nicht sicher gewahrt werden kann.

zu den Terminen

Verlegung von Stolpersteinen 2021

Am 21. Juli 2021 fand die siebte Verlegung von Stolpersteinen in Ansbach statt. An sechs Standorten wurden 15 neue Stolpersteine verlegt, so dass nun insgesamt 106 Stolpersteine in Ansbach an das Schicksal ehemaliger Mitbürger jüdischen Glaubens erinnern. Neben Schülerinnen und Schülern der Ansbacher Wirtschaftsschule nahmen auch Angehörige des letzten Ansbacher Rabbiners, Dr. Pinchas Kohn, an der Feierstunde teil. Auf der Stolperstein-Karte finden Sie alle Standorte.

zu den Stolpersteinen

Der jüdische Friedhof Ansbach

Das Standardwerk über den Jüdischen Friedhof Ansbach: "Franconia Judaica 2: Der jüdische Friedhof Ansbach" von Nathanja Hüttenmeister bietet eine umfassende Darstellung der Geschichte des Ansbacher Judenfriedhofs sowie eine Dokumentation sämtlicher noch erhaltener Grabsteine mit zahlreichen Abbildungen auf über 200 Seiten.

Gerne können Sie dieses Buch bei uns zum Preis von 25 EUR inkl. Versand erwerben. Senden Sie uns Ihre Bestellung an info@synagoge-ansbach.de.

Davidstern
Synagoge Ansbach mit Infozentrum Dienerhaus

Rosenbadstraße 3 · 91522 Ansbach

E-Mail info@synagoge-ansbach.de

Impressum · Datenschutzerklärung

Frankenbund e.V. Gruppe Ansbach

Das Museum Synagoge Ansbach mit Infozentrum Dienerhaus wird ehrenamtlich betrieben von der Frankenbund-Gruppe Ansbach.

Gefördert durch
Stadt Ansbach